SEO-Tipps für Produkt-Detailseiten im Online-Shop

Produkt-Detail-Seiten sind für Online-Händler einer der stärksten Überzeugungs- und Konvertierungs-Tools. Das potentielle Kunden auf Ihre Produkt-Detailseiten mittels der Suchmaschine gelangen, ist mehr als wünschenswert. Denn genau dann kann davon ausgegangen werden, dass die Person genau nach diesem Artikel sucht – und i.d.R. auch bereits eine gewissen Kaufbereitschaft hat. So ist es eine wichtige Strategie, dass die Produkt-Detailseiten richtig und gut im Suchmaschinenindex aufgenommen wird.

Die Produkt-detailseiten entscheiden nicht selten darüber, ob ein Produkt online gekauft wird. Deshalb ist es entscheidend, dass diese Seiten eine gute und positive Benutzererfahrung bieten. In diesem Artikel gehe ich aber nicht auf die Gestaltung der Seite ein, sondern gebe ein paar kleine Tipps für eine guteSuchmaschinenoptimierung (SEO) dieser Seiten, die Sie auf jedem Fall berücksichtigen sollten. Beachten Sie aber, dass SEO-Arbeiten erst nach allen anderen Punkten der Produkt-Detailseite in den Fokus rücken sollte. Denn es ist nicht hilfreich, wenn die Seite in den Suchmaschinen gut gefunden wird, jedoch Ihre Detailseite (der Shop inkl. dem gesamten Kaufprozess) nicht entsprechend Gestaltet oder die Benutzerführung unzureichend ist. In diesen Fällen wird der potentielle Kunde bei Ihnen auch nicht kaufen, obwohl er über eine gezielte Suche auf Ihren Shop gelangt ist.

Aussagekräftige Produkttitel

Der richtige Titel Ihrer Produkte ist auf mehrere Weise wichtig. Zum Einen sollten die Benutzer direkt erkennen können, um welches Produkt es sich handelt und zum Anderen erleichtern Sie der Suchmaschine zu erkenn, worüber die Seite handelt. Ausserdem sollte er auch gesuchte Schlüsselwörter (Keywords) des Produkts enthalten. Vermeiden Sie auf jeden Fall, dass Sie die Titel mit einer Aneinanderreihung von Suchbegriffen beschreiben. Denn im Fokus steht immer noch der Benutzer, der den Artikel letztendlich ja auch kaufen soll. Nennen Sie den Artikel eindeutig und prägnant, und evtl. so, wie ein Interessen danach suchen würde.

Eine gute Regel für die Erstellung eines guten Seitentitel ist es, wenn der Titel ein oder zwei beschreibende Phrasen enthält (Keyword-Phrasen), sowie ggf. den Markennamen. Diesen können Sie gut sichtbar mittels eines Senkrechten Strichs (Pipe) oder auch einem Bindestrich vom übrigen Titel trennen.

SEO- und Kundenfreundliche Produktbeschreibungen

Häufig Nutzer Shop-Betreiber die Produktbeschreibungen der Hersteller. Die ist sicherlich schnell bequem, aber nicht die optimale Lösung. Häufig fällt bei vielen SEO-Beratern in diesem Zusammenhang der Begriff „Duplicatet Content“ (Doppelter Inhalt). Hingegen weit verbreiteter Meinungen straft Google doppelten Inhalt (technisch gesehen) nicht ab – er belohnt ihn aber auch nicht. Dadurch hat die einfach kopierte Produktbeschreibung keinerlei SEO-Wert.

Nehmen Sie sich lieber etwas Zeit und schreiben Sie ihre eigenen Produktbeschreibungen. Neben den aussagekräftigen Beschreibungen des angebotenen Produkts sollten Sie dabei immer die Sprache Ihrer Zielgruppe sprechen. Hilfreich ist es vorab eine Keywords-Recherche zu betreiben. So können Sie in den Beschreibungstexte auch die Schlüsselwörter verwenden, nach denen auch gesucht wird. Auf die Art und Weise erhalten Sie einzigartige Produktbeschreibungstexte, die Ihrer Zielgruppe und dem Image Ihres Shops gerecht werden.

Kurzbeschreibung (Meta Description)

Nutzen Sie auf jeden Fall die Kurzbeschreibung (Meta-Description) für jeden Ihrer Artikel. Sie verhelfen dem Suchenden in der Suchmaschinen schon vor dem Klick auf das Ergebnis sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, ob es das ist, was er gesucht hat.

Das schreiben einer guten Kurzbeschreibung ist nicht einfach. Sie muss kurz (max. 160 Zeichen oder weniger) und prägnant sein. Bedenken Sie dabei, dass die Kurzbeschreibung bereits in den Suchergebnissen dargestellt wird. Eine guter Text kann so den ein oder anderen Benutzer dazu bringen, auf den Link Ihrer Seite zu klicken.

Bilder/Fotos mit der richtigen Benennung und Beschreibung

Bei allen Bildern Ihres Artikels sollten Sie die Bildbeschreibungen (Alt-Texte) nutzen, um das Bild/Artikel zu beschreiben. Auch wenn es für den Benutzer auf den ersten Blick keinen Mehrwert bietet, so lesen Suchmaschinen diese aus und es hilft den „Eindruck“ Ihrer Artikel-Detailseite zu vervollständigen und eindeutiger zu indizieren. Im Optimalfall sollten Sie bereits den Datei-Namen der Bilder bereits entsprechend des Artikels benennen.

schnelle Ladezeiten

40-60% aller Benutzer verlassen Ihre Seite und gehen zu einem Konkurrenzanbieter, wenn die Ladezeit der Seite zu lange dauert. Was genau „zu lange“ in Sekunden bedeutet, unterscheidet sich von Studio zu Studio und von Expertenmeinung zu Expertenmeinung. Doch beobachten Sie einfach mal Ihr eigenes Verhalten. Sind Sie nicht auch genervt, wenn eine Website oder Online Shop nicht adäquate Ladezeiten hat?

Die Ladegeschwindigkeit stellt in Hinblick auf das Ranking bei den Suchmaschinen ganz klar einen Faktor dar – insbesondere für die mobile Suche.

FAZIT

Ohne Zweifel gehört noch mehr zu einer erfolgreichen Produkt-Detailseite, als die hier aufgeführten SEO-Tipps. Doch wenn Sie die oben genannten Punkte schon einmal beachten, haben Sie den Grundstein für eine gute Indizierung durch die Suchmaschinen gelegt. Darauf können Sie dann nach und nach aufbauen.